Archiv der Kategorie: Kunst

08/19 The Artist is Future

Jan Arlt – The Artist is Future

Jan Arlt zeigt aktuelle Arbeiten aus den Bereichen Bildende Kunst,
Medienkunst und Performance.

03.08. / 19.30 / Vernissage / Performance: „The Artist is Future“
07.08. / 19.30 – 22.00
10.08. / 16.00 – 20.00
14.08. / 19.30 / Midissage / Vortrag: „A Theory of Video Art“
17.08. / 16.00 – 20.00
21.08. / 19.30 / Finissage / Künstlergespräch
u.n.V. 0163 21 23 672 | www.janarlt.com

Mit freundlicher Unterstützung:

Download Einladung (Postkarte / PDF)

20/07 bis 24/07 Bachelor Werkschau – Die Ästhetik des Zufalls

+++ Bachelor Werkschau & Abschlussarbeit von Dennis Hölscher – Hochschule Düsseldorf Kommunikationsdesign +++

___
Die Ästhetik des Zufalls hinterfragt Wege eines gestalterischen Prozesses, in denen der Zufall oder zufällige Parameter eine tragende Rolle spielen. Inwieweit können sie beflügeln und die Schönheit des Unvollkommenen, Unvorhersehbaren hervorrufen.

Meine Abschlussarbeit zeigt vier multimediale Experimente mit dem Zufall in der ästhetischen Form- & Gestaltfindung – in den Disziplinen Fotografie, Sound-Typografie, Programmierung und Malerei. Es werden Versuche unternommen neue Lösungswege zu finden, um aus Sehgewohnheiten auszubrechen.

Freue mich auf Euch!
___

ÖFFNUNGSZEITEN:
Samstag, 20. Juli 2019 – 10:00 – 18:00 – HSD Werkschau
Montag, 22. Juli 2019 – 16:00 – 22:00 – Ausstellungstag 1
Dienstag, 23. Juli 2019 – 16:00 – 22:00 – Ausstellungstag 2
Mittwoch, 24. Juli 2019 – 16:00 – 23:00 – Finissage

22/06/19 Jazz + Fluxus + “Norman”



Jazz & Kunst
im reinRaum
(Jazz, Fluxus, Bildende Kunst)

Samstag 22. Juni 
18:30-23:30h 
Eintritt: frei 

Klassisches Jazz Duo
Katharina Bohlen / Claudius Reimann Duo

Avantgarde Saxofontrio SUBSOLSAX
Uwe Juchum, Claudius Reimann und Kai Winter

Mathematische Malerei
Norman

Fluxus-Performance
Paperpiece – Hommage an Ben Patterson
Wolfram Art Janz

14+15/06/19 GARDEN OF CHICKS

CHICKS* freies performancekollektiv

GARDEN OF CHICKS*

Willkommen auf einer Spielwiese der besonderen Art. Der GARDEN OF CHICKS* ist Bar, Stripclub und safe space, er bietet Raum für feministische Workshops und Begegnungen in prickelnder Atmo- sphäre. Die CHICKS* kümmern sich um jede*n – every body welcome!

14.06. 19:00–20:30, 21:00–22:30
15.06. 19:00–20:30, 21:00–22:30
Extra:
15.06. 22:30 Party mit den / with the CHICKS*

Sprache: auf Wunsch Deutsch oder Englisch / Language: German or English on request

GARDEN OF CHICKS* ist ortsspezifisch und immer anders, nie fertig, fluid. An verschiedenen Stationen kombiniert die Gruppe Elemente aus den zwei Arbeiten „SOFT SKILLS gonna bite“ und „LOVE

ME HARDER“, in denen sie sich mit Männlichkeit beschäftigt hat. Im GARDEN OF CHICKS* schenken die Künstler*innen den Zuschauer*innen intime Momente, in denen sie an ihrer ganz persönlichen Gender-Utopie feilen können. Im kuscheligen Séparée warten private Stripshows, liebevolle Zuwendung bei einem Song nur für dich, Genitalde- sign-Workshops oder die Möglichkeit, sich in eine Person des anderen Geschlechts zu verwandeln.

Aber all das ist exklusiv! Die Nähe mit sich selbst und anderen müssen sich die Besucher*innen erst erspielen. Aber jede*r kommt dran, für jede*n wird gesorgt, und das Warten wird nicht lang:

Die Gastgeber*innen servieren Schnittchen und Drinks, und die „Statistik der unsichtbaren Fakten“ garantiert überraschende Erkenntnisse – jenseits aller Schamgrenzen, aber ganz anonym.

Wie ist Geschlecht konstruiert? Was an Geschlecht- lichkeit entsteht erst in der Interaktion, wird dort erst sichtbar? Der GARDEN OF CHICKS* ist der Ort, um all das auszuprobieren. Und im ehemaligen Ab-Örtchen des reinraums.

05/19 OUT OF THE STREET #5

Gruppenausstellung im reinraum mit:
8arms2hug, Adultremix, BANone, Cuts and Prices, duesselchen, einsa ce, Frank Brenner, Green Taxo, KILLER, Lill, Maidin Cologne, Markus Hoffmann, Martha Margarete, MEOW, PlanetSelfie, Pqus, R.F.Art, Strassenmaid, Vector Plant:

1OUT OF THE STREET #5
Der reinraum zeigt eine Werkschau aus den Richtungen:
Streetart, Kunst, Objekte, Paste-Up, Fotografie, Malerei, Strickart, Graffiti, Druck…

Mai 10.| 15.| 17.| 22.| 24. jeweils 20.00-22.00 Uhr
Mai 10. Vernissage
Mai 24. Finissage

Download Einladung (Postkarte / PDF)

04/19 Das Rein Museum

Felix Contzen
Das Rein Museum

Sa 06.04. Nacht der Museen | Vernissage
-> Dauerperformance | Ausstellung | Champagner Bar | 15-22.30h
-> Kartenverkauf im rr | 15-22.30h
-> Direktorenführung | 17h | 19.30h | 21h
-> Thomas Huy | Bassbariton | 19h
-> ANITA! | Electro Pop | Jan Arlt Performance | 23h
-> FRAGIL | Prosecco-Punk-Quartett | 24h
-> Team Rawcut | Electronic Sounds | 1-4h
-> DataSx / du  es deep / 4h – open end

Di 09. | 23. | So 14. | Do 18. | 15-20h

NEU: + Mi 17.| 19:30-22h

u.n.V. 0172 / 25 75 433 / www.felixcontzen.de

Nacht der Museen

Download Einladung (Postkarte / PDF)

03/19 Kreis KreisGerade Kreis

ProjektRaum HvV-S im reinraum:
Kreis KreisGerade Kreis

Reduktion in Raum und Fläche durch Kreis und Strich
Installation und Animation im Projektraum

Öffnungszeiten:
12.-22.03.19
Dienstag – Donnerstag | 10h – 14h
Freitag | 10 h – 12h

Download Einladung (Postkarte / PDF)

Finissage | Freitag | 22.03.19| ab 20h.
Kreis KreisGerade Kreis – ProjektRaum
+ Moritz Fiedler | electronic (GenRe)

https://soundcloud.com/genre_music
https://soundcloud.com/hideakiichigawa

Einlass frei |
Gern gesehener Garderoben-Grundton (frw.):
bk, sw, rt

___________________________________________________________________________


Kammer/Keller-Konzert ab 20h im Rahmen “Kreis KreisGerade Kreis”

Charles Ingalls erzählt Geschichten mit seiner Gitarre, die Geschichten sind mal mal ernst, mal lustig und mal melancholisch.

Einfach so, wie die Geschichten im Leben nun mal passieren.

Charles Ingalls Bühne an diesem Abend bildet die reinraum-füllende Installation der Projekt-Ausstellung: Kreis KreisGerade Kreis.

Diese kann aus diesem Anlaß endlich und erstmals auch abends besucht und begangen werden.

Charles Ingalls
Singer-Songwriter

Mittwoch | 20.03.19
| ab 19:30 Einlaß | 20h Konzert
Eintritt: Lächeln und Spende

29/03/19 HOW TO CATCH A GHOST. Eine hantomediale Recherche

How-To-Catch-A-Ghost-BIld

Videos und Performances

Studierende des Instituts für Medienkulturwissenschaft der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf präsentieren Projekte, die sie zum Thema Geistermedien / Mediengeister entwickelt haben.

Datum: Freitag, 29.3.19 um 19.30-22.30 Uhr

Eintritt frei

Mit Lena Becker, Fabian Boche, Sven Fritzsche, Ina Holev, Lisa Tracy Michalik, Lan Nguyen, Julia C. Möller, Raphael Prengel

Im Anschluss: Gitter Kollektiv

Organisation: Jun.-Prof. Dr. Maren Butte

03/19 Camera obscura / Photo Weekend

Camera obscura
Fotografie | Film | Installation

Duesseldorf Photo Weekend 2019
Freitag, 08. März | Vernissage | 19:00 – 22:00 Uhr
Samstag, 09. März | 12:00 – 20:00 Uhr
Sonntag, 10. März | 12:00 – 18:00 Uhr
& 16:00 Uhr Kai Brückner (einsvonelf.de) im Gespräch mit
der Künstlerin

Bärbel Möllmann geht es bei dem Bau einer Camera obscura
um die Wahrnehmung von Innen- und Außenraum. Das
Endprodukt ist das Bild. Eine Verschmelzung von Innenund Außenwelt.

Download Einladung (Postkarte / PDF)