Archiv der Kategorie: Kunst

11/19 prinzessinplastik is now live!


Kathi Schulz

präsentiert im Rahmen von “Die Digitale Düsseldorf”

prinzessinplastik is now live!

07.11. – 15.11.19 | 16 – 20 Uhr | live im stream + reinraum
16.11.19 | 16 – 22 Uhr | digital open night | vernissage

In ihren Arbeiten setzt sich Kathi Schulz mit dem Schnittpunkt von Malerei und Internetkultur auseinander. Auf der Streaming-Plattform Twitch überträgt sie den Schaffensprozess an ihren teilweise auch installativen Arbeiten. Die gesamte Entstehung der Ausstellung im reinraum kann online live mitverfolgt werden. Durch den Chat des Live-Streams kann sich der Besucher außerdem aktiv einbringen.

www.twitch.tv/prinzessinplastik
www.kathischulz.com

Download Einladung (Postkarte / PDF)

09/19 still und stumm

Felix Reinecker – still und stumm

(Zeichnung | Animation)

Freitag      20.09. | 19 – 22 Uhr
Kunstpunkte: Off-Räume

 

08/19 The Artist is Future

Jan Arlt – The Artist is Future

Jan Arlt zeigt aktuelle Arbeiten aus den Bereichen Bildende Kunst,
Medienkunst und Performance.

03.08. / 19.30 / Vernissage / Performance: „The Artist is Future“
07.08. / 19.30 – 22.00
10.08. / 16.00 – 20.00
14.08. / 19.30 / Midissage / Vortrag: „A Theory of Video Art“
17.08. / 16.00 – 20.00
21.08. / 19.30 / Finissage / Künstlergespräch
u.n.V. 0163 21 23 672 | www.janarlt.com

Mit freundlicher Unterstützung:

Download Einladung (Postkarte / PDF)

24/08/19 Düsseldorfer Büdchentag #4

reinraum: Start-, und Endpunkt des Büdchentages 2019 inkl. offizieller abschlussparty!

Samstag 24. August

14 – 22h | auf dem Jahnplatz

22 – 4h | unter dem Jahnplatz

tagsüber:
„My Internet is better than your Bauhaus“ |14-22h | oben auf dem Jahnplatz
| Infos | Büdchen | T-Shirts | Food & Drinks | DJs: DJ Edelescort, MarXa, lum lum, Seren.a und Kasymir.

nachts:
„Last Bar“ | 22-4h | unter dem Jahnplatz im rr
DJs: Frank D‘ Arpino | Magic one | Stefan Yürke | Vander | H.T.

Zum 4. Düsseldorfer Büdchentag präsentieren wir eine besondere Station. Der Platz und die Räumlichkeiten des reinraum e.v auf der Adersstraße 30 werden tagsüber und abends zum Büdchen. 

Tagsüber
ab 14:00 Uhr gibt es hier Informationen rund um den Büdchentag, T-Shirts, Essen & Trinken und Musik. Hier seht ihr das Pop Up Büdchen – „My Internet is better than your Bauhaus“ von Drasdos – Form Follows Us:
Anlässlich der diesjährigen Jubiläen 30 Jahre World Wide Web und 100 Jahre Bauhaus sollen sich in der Rauminstallation des Designstudios Drasdos zwei Welten begegnen. Abgeleitet aus den Grundformen der Architekturentwürfe diverser Bauhäusler stellt ein 11m3 entwickelter Pavillon die festen Strukturen und starren Bauweise des Bauhauses der Freien Internet Kultur (FIK) gegenüber.
In Form eines Livestreams dokumentiert und für die Ewigkeit in einer Cloud konserviert.
DJs: DJ Edelescort / MarXa / lum lum / Seren.a(live) / Kasymir 
Food&Drinks: The funky deli & Kaffee vonWeirdSpace

Abends
ab 22:00 Uhr wird Düsseldorfs schönste öffentliche Toilette, der reinraum, dann zum Pop Up Büdchen – „Last Bar“: 
Hier findet die offizielle Abschlussparty des 4. Düsseldorfer Büdchentag statt.
Die „Last Bar“ macht auf, wenn alle anderen Büdchen am Büdchentag schließen. Oliver Räke und die Gang sind für euch da… und das Büdchen ist garantiert offen!
DJs: Frank D’ Arpino / Magic.one / Stefan Yürke / Vander / H.T.

Mit freundlicher Unterstützung von költ – Bier

Das Pop Up Büdchen „My Internet is better than your Bauhaus“ wird unterstützt von der Kunst,- und Kulturstiftung der Stadtsparkasse Düsseldorf. 

20/07 bis 24/07 Bachelor Werkschau – Die Ästhetik des Zufalls

+++ Bachelor Werkschau & Abschlussarbeit von Dennis Hölscher – Hochschule Düsseldorf Kommunikationsdesign +++

___
Die Ästhetik des Zufalls hinterfragt Wege eines gestalterischen Prozesses, in denen der Zufall oder zufällige Parameter eine tragende Rolle spielen. Inwieweit können sie beflügeln und die Schönheit des Unvollkommenen, Unvorhersehbaren hervorrufen.

Meine Abschlussarbeit zeigt vier multimediale Experimente mit dem Zufall in der ästhetischen Form- & Gestaltfindung – in den Disziplinen Fotografie, Sound-Typografie, Programmierung und Malerei. Es werden Versuche unternommen neue Lösungswege zu finden, um aus Sehgewohnheiten auszubrechen.

Freue mich auf Euch!
___

ÖFFNUNGSZEITEN:
Samstag, 20. Juli 2019 – 10:00 – 18:00 – HSD Werkschau
Montag, 22. Juli 2019 – 16:00 – 22:00 – Ausstellungstag 1
Dienstag, 23. Juli 2019 – 16:00 – 22:00 – Ausstellungstag 2
Mittwoch, 24. Juli 2019 – 16:00 – 23:00 – Finissage

22/06/19 Jazz + Fluxus + “Norman”



Jazz & Kunst
im reinRaum
(Jazz, Fluxus, Bildende Kunst)

Samstag 22. Juni 
18:30-23:30h 
Eintritt: frei 

Klassisches Jazz Duo
Katharina Bohlen / Claudius Reimann Duo

Avantgarde Saxofontrio SUBSOLSAX
Uwe Juchum, Claudius Reimann und Kai Winter

Mathematische Malerei
Norman

Fluxus-Performance
Paperpiece – Hommage an Ben Patterson
Wolfram Art Janz

14+15/06/19 GARDEN OF CHICKS

CHICKS* freies performancekollektiv

GARDEN OF CHICKS*

Willkommen auf einer Spielwiese der besonderen Art. Der GARDEN OF CHICKS* ist Bar, Stripclub und safe space, er bietet Raum für feministische Workshops und Begegnungen in prickelnder Atmo- sphäre. Die CHICKS* kümmern sich um jede*n – every body welcome!

14.06. 19:00–20:30, 21:00–22:30
15.06. 19:00–20:30, 21:00–22:30
Extra:
15.06. 22:30 Party mit den / with the CHICKS*

Sprache: auf Wunsch Deutsch oder Englisch / Language: German or English on request

GARDEN OF CHICKS* ist ortsspezifisch und immer anders, nie fertig, fluid. An verschiedenen Stationen kombiniert die Gruppe Elemente aus den zwei Arbeiten „SOFT SKILLS gonna bite“ und „LOVE

ME HARDER“, in denen sie sich mit Männlichkeit beschäftigt hat. Im GARDEN OF CHICKS* schenken die Künstler*innen den Zuschauer*innen intime Momente, in denen sie an ihrer ganz persönlichen Gender-Utopie feilen können. Im kuscheligen Séparée warten private Stripshows, liebevolle Zuwendung bei einem Song nur für dich, Genitalde- sign-Workshops oder die Möglichkeit, sich in eine Person des anderen Geschlechts zu verwandeln.

Aber all das ist exklusiv! Die Nähe mit sich selbst und anderen müssen sich die Besucher*innen erst erspielen. Aber jede*r kommt dran, für jede*n wird gesorgt, und das Warten wird nicht lang:

Die Gastgeber*innen servieren Schnittchen und Drinks, und die „Statistik der unsichtbaren Fakten“ garantiert überraschende Erkenntnisse – jenseits aller Schamgrenzen, aber ganz anonym.

Wie ist Geschlecht konstruiert? Was an Geschlecht- lichkeit entsteht erst in der Interaktion, wird dort erst sichtbar? Der GARDEN OF CHICKS* ist der Ort, um all das auszuprobieren. Und im ehemaligen Ab-Örtchen des reinraums.

05/19 OUT OF THE STREET #5

Gruppenausstellung im reinraum mit:
8arms2hug, Adultremix, BANone, Cuts and Prices, duesselchen, einsa ce, Frank Brenner, Green Taxo, KILLER, Lill, Maidin Cologne, Markus Hoffmann, Martha Margarete, MEOW, PlanetSelfie, Pqus, R.F.Art, Strassenmaid, Vector Plant:

1OUT OF THE STREET #5
Der reinraum zeigt eine Werkschau aus den Richtungen:
Streetart, Kunst, Objekte, Paste-Up, Fotografie, Malerei, Strickart, Graffiti, Druck…

Mai 10.| 15.| 17.| 22.| 24. jeweils 20.00-22.00 Uhr
Mai 10. Vernissage
Mai 24. Finissage

Download Einladung (Postkarte / PDF)